In der Gruppe C sorgt Saudi-Arabien für ein kleines Fussballwunder: Das Team von der arabischen Halbinsel schlägt die Fussball-Millionarios aus Südamerika.

Endresultat: 1:2.

Zwar ging Argentinien durch einen Elfmeter von Superstar Lionel Messi mit 1:0 in Führung, nach der Pause konnten Saleh Al-Shehri und Salem Al-Dawsari die Gauchos düpieren.

Das Ergebnis kommt einer Sensation gleich: Argentinien, gespickt mit Superstars, verfügt über einen Kader im Wert von weit über 600 Millionen Euro. Im Vergleich: Saudi-Arabiens Nationalspieler kosten insgesamt rund 25 Millionen Euro.

Die Araber, nicht bekannt als Sportnation, feiern damit einen historischen Sieg. Wird der 22. November zum Nationalfeiertag ausgerufen? Vielleicht.