Ungarns Regierungschef Viktor Orbán hat sich bei seinem Besuch in Peking am Montag mit Chinas Staatschef Xi Jinping ausgetauscht. Vorherrschende Themen waren die Beziehungen zwischen China und der Europäischen Union sowie der Krieg in der Ukraine.

Die chinesische Zeitung Global Times bezeichnete das Treffen als «von grosser Bedeutung für die Beziehungen zwischen China und Ungarn, zwischen China und der EU sowie für den Konsens über die Förderung einer politischen Lösung der Ukraine-Krise».

Orbáns Besuch sei «ziemlich unerwartet» gekommen im Rahmen seiner «Wirbelwind-Tour der Diplomatie». Die Beziehungen zwischen China und Ungarn seien «in die beste Phase ihrer Geschichte eingetreten». Den diplomatischen Beziehungen werde damit neuer Schwung verliehen.

Zudem diene der Besuch dazu, «Missverständnisse und Differenzen» zwischen der EU und China auszuräumen und Vertrauen zu schaffen. Derzeit gebe es aufgrund von Themen wie den Zöllen auf Elektrofahrzeuge «Spannungen und Herausforderungen».

China erwarte nun von Orbán, dass er Raum für Dialog mit China innerhalb der EU schaffe und die Zusammenarbeit fördere.

Bezüglich Krieg in der Ukraine gingen die Bemühungen von China und Ungarn «in die gleiche Richtung», so die Zeitung weiter. Es gelte eine Ausweitung des Schlachtfelds zu verhindern. Xi Jinping forderte die Staatengemeinschaft zum direkten Dialog und zu Verhandlungen auf.

Die 3 Top-Kommentare zu "«Wirbelwind-Tour der Diplomatie»: Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán traf den chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping. Für China unterstreicht der Besuch die «Bedeutung des Dialogs»"
  • Phalanx gegen Desinfo, Hass u. Hetze

    Das Engagement u die Intiative von Viktor Orban ist herausragend, bewundernswert u ein absolute starkes und schon lange überfälliges Signal, nähmlich im Gespräch bleiben bzw. wieder ins Gespräch kommen, sprich Diplomatie. Die westliche Polit-Elite hat sich vor dem Konflikt u bis heute Totalverweigert, da der zentrale Plan der USA u deren Vasallen, Russland strategisch in allen Bereichen zu schaden, mit allen Mitteln durchgesetzt werden soll. Ungarn, China und RUS dagegen setzen auf Diplomatie!

  • 🇨🇭Patriotin🇨🇭

    Vielen Dank, Herr Orban, 🇭🇺🇭🇺🇭🇺 many thanks! Sie sind DER Diplomat & Friedensengel! Sie schreiben Geschichte! Positive Geschichte! Dank Ihnen wird wieder geredet und die falschen Kriegstreiber müssen endlich Farbe bekennen! Das Volk, weltweit, hat die MSM Lügen und den Krieg satt🇭🇺🇨🇭🇭🇺🇨🇭🇭🇺 🇭🇺🇨🇭🇭🇺🇨🇭🇭🇺🇨🇭🇭🇺🇨🇭🇭🇺🇨🇭🇭🇺🇨🇭

  • Socrates9Zico10

    Ungarn sollte der Shanghai Cooperation Organication (SCO) beitreten. Dort sind u.a.China, Indien, Russland, Iran, Pakistan wirtschaftlic und vor allem auch militärische miteinander verbunden und die SCO vertritt 4 Milliarden Menschen. Die SCO wird der Wirtschaftsgigant werden! Dann könnte Ungarn getrost aus der EU und der NATO austreten!